Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Hilfen bei Kindererziehung beansprucht

Halle (Saale)  

Mehr Hilfen bei Kindererziehung beansprucht

26.10.2018, 12:25 Uhr | dpa

In Sachsen-Anhalt wird professionelle Hilfe bei der Erziehung von Kindern verstärkt in Anspruch genommen. Im vergangenen Jahr wurden 26 207 erzieherische Maßnahmen beendet oder bestanden am Jahresende noch. Dies teilte das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt am Freitag mit. Damit stieg die Zahl an erzieherischen Hilfen zum dritten Mal in Folge an. Bei knapp 40 Prozent der Fälle kamen Erziehungsberater zum Einsatz. Knapp ein Fünftel erfolgte in Form einer Erziehung in Heimen. Bei etwas mehr als 40 Prozent der Fälle lebten die Kinder und Jugendlichen bei einem alleinerziehenden Elternteil.

Insgesamt waren im vorigen Jahr 30 712 Kinder und Jugendliche in die Erziehungshilfen einbezogen. Dies entspricht einem Anstieg von 3,4 Prozent im Vergleich zu 2016. Davon hatten rund 7 000 Kinder das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet, knapp 11 000 Kinder waren zwischen sechs und zwölf Jahren alt. Außerdem erhielten rund 10 000 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren sowie rund 2400 junge Erwachsene erzieherische Hilfe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal