Sie sind hier: Home > Regional >

Räuber sprengen zwei Geldautomaten und flüchten mit Beute

Bad Homburg vor der Höhe  

Räuber sprengen zwei Geldautomaten und flüchten mit Beute

02.11.2018, 08:46 Uhr | dpa

Unbekannte haben in einer Bank im Hochtaunuskreis zwei Geldautomaten gesprengt und Bargeld in zunächst unbekannter Höhe erbeutet. Wie die Polizei mitteilte, waren in der Nacht zum Freitag drei Räuber in den Vorraum der Bank in der Bad Homburger Innenstadt eingedrungen, während zwei Komplizen in zwei Fluchtfahrzeugen vor der Tür warteten.

Ob die Männer dann die beiden Geldautomaten gleichzeitig mit eingeleitetem Gas in die Luft jagten, war entgegen ersten Berichten der Polizei unklar. Möglicherweise habe auch die Detonation des einen Automaten den anderen zerrissen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag in Wiesbaden. Nach der Explosion flüchteten die Räuber mit mehreren Geldkassetten. Von ihnen fehlte zunächst jede Spur. An dem Vorraum der Bank entstand ein Schaden von rund 200 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal