Sie sind hier: Home > Regional >

Messerstecherei vor Flüchtlingsunterkunft: Mann verletzt

Apolda  

Messerstecherei vor Flüchtlingsunterkunft: Mann verletzt

02.11.2018, 11:01 Uhr | dpa

Messerstecherei vor Flüchtlingsunterkunft: Mann verletzt. Das Blaulicht eines Polizeiautos

Das Blaulicht eines Polizeiautos. Foto: Patrick Seeger/dpa (Quelle: dpa)

Bei einer Messerstecherei vor einer Flüchtlingsunterkunft in Apolda ist ein Mann verletzt worden. Der Tatverdächtige, ein 23-Jähriger, wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er soll laut Aussagen mehrerer Zeugen das Opfer mit einem Messer am Bauch und am Arm verletzt haben.

Der Verletzte flüchtete nach dem Vorfall in der Nacht zum Freitag. Er wurde trotz aufwendiger Suche - unter anderem mit einem Hubschrauber - bisher nicht gefunden. Wie schwer er verletzt wurde, ist unklar. Auch seine Identität sei bisher nicht geklärt, sagte eine Polizeisprecherin.

Das Alter des Verletzten wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. Rund sechs Flüchtlinge sollen in den Streit verwickelt gewesen sein, bei dem es dem Vernehmen nach um Drogen ging. Nur ein Teil von ihnen lebt in der Unterkunft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal