Sie sind hier: Home > Regional >

Nach tödlichem Unfall mit Mietwagen dauern Ermittlungen an

Neufahrn in Niederbayern  

Nach tödlichem Unfall mit Mietwagen dauern Ermittlungen an

02.11.2018, 11:59 Uhr | dpa

Nach dem tödlichen Unfall mit einem Mietwagen in Niederbayern dauern die Ermittlungen an. Die Identität der drei Opfer sei noch nicht zweifelsfrei geklärt, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Insassen waren bei dem Unglück am Mittwochabend in Neufahrn (Landkreis Landshut) bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Es gebe Anhaltspunkte, um wen es sich bei den drei Personen handeln könnte. Sicherheit soll eine Obduktion liefern. Mit dem Ergebnis rechnen die Behörden in der kommenden Woche.

Der Fahrer war den Angaben nach mit dem Leihwagen in Neufahrn nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Gartenzaun geprallt. Das Auto überschlug sich und fing sofort Feuer. Das Wrack brannte vollständig aus. Ein Gutachter soll den genauen Unfallhergang klären.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal