Sie sind hier: Home > Regional >

Drogenspuren am Lenkrad verraten Schmuggler

Bad Bentheim  

Drogenspuren am Lenkrad verraten Schmuggler

06.11.2018, 14:30 Uhr | dpa

Drogenspuren am Lenkrad verraten Schmuggler. Polizist bei Verkehrskontrolle

Ein Polizist hält während einer Verkehrskontrolle mit einer Haltekelle Fahrzeuge an. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Obwohl das Heroin geschickt im Auto versteckt war, ist ein Schmuggler wegen Drogenspuren am Lenkrad an der niederländisch-deutschen Grenze aufgeflogen. Fahnder kontrollierten den 27-Jährigen an der Autobahn bei Bad Bentheim, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Weil der Mann zweifelhafte Angaben zu seiner Reise machte, führten die Polizisten zunächst einen Drogenschnelltest am Lenkrad durch, der Spuren von Kokain nachwies. Bei einer Durchsuchung des Wagens stießen die Fahnder in einem nachträglich eingebauten Versteck in der Seitenverkleidung auf 3,4 Kilo Heroin. Die Drogen im Wert von rund 140 000 Euro wurden beschlagnahmt. Der Schmuggler kam in Untersuchungshaft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal