Sie sind hier: Home > Regional >

Flüchtling greift Polizisten an: Anklage erhoben

Landshut  

Flüchtling greift Polizisten an: Anklage erhoben

06.11.2018, 17:38 Uhr | dpa

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat gegen einen 29-jährigen Asylbewerber Anklage wegen versuchten Totschlags erhoben. Die Behörde wirft dem Mann laut Mitteilung vom Dienstag vor, im Juni im Landshuter Landratsamt einen Polizisten zu töten versucht zu haben. Nun muss das Landgericht Landshut entscheiden, ob es zum Prozess kommt.

Der Nigerianer hatte auf dem Amt erfahren, dass er noch am selben Tag abgeschoben werden sollte. Daraufhin griff er drei Polizisten an. Dabei riss er nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft einem der Beamten die Pistole aus dem Holster und schoss auf einen anderen Polizisten. Jedoch gelang es ihm nicht, einen Schuss abzugeben. Einer der Polizisten entriss dem Mann schließlich die Waffe. Der Asylbewerber versuchte mit einem Sprung aus dem Fenster zu flüchten, was die Beamten jedoch verhinderten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal