Sie sind hier: Home > Regional >

Land kündigt stärkere Förderung von sozialem Wohnungsbau an

Langenhagen  

Land kündigt stärkere Förderung von sozialem Wohnungsbau an

07.11.2018, 04:00 Uhr | dpa

Land kündigt stärkere Förderung von sozialem Wohnungsbau an. Banner mit der Aufschrift "Mietwohnungen" hängt vor einem Haus

Ein Banner mit der Aufschrift "Mietwohnungen" hängt vor einem Wohnhaus. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Niedersachsens Landesregierung will die Zahl der neu gebauten Sozialwohnungen im Land von heute jährlich 1000 auf 4000 steigern. Ziel sind 40 000 neue Sozialwohnungen bis zum Jahr 2030, sagte Bauminister Olaf Lies (SPD) am Mittwoch auf einem Fachkongress in Hannover. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) stellte Finanzmittel des Landes "in substanzieller Höhe" in Aussicht. Daneben sollen die Empfehlungen eines im März von Verbänden, Kammern und Kommunen gegründeten "Bündnisses für bezahlbares Wohnen" umgesetzt werden. Sie sehen unter anderem die Ausweisung günstigen Baulands und digitalisierte Baugenehmigungsverfahren vor. Anfang 2019 sollen die Förderbedingungen neu gefasst werden.

Angesichts steigender Mieten wird es für einkommensschwache Familien zunehmend schwieriger, erschwinglichen Wohnraum zu finden. Weils Ankündigung, für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums zusätzliche Mittel bereitzustellen, stieß bei den kommunalen Spitzenverbänden wie auch den Regierungsparteien CDU und SPD auf Zustimmung.

Die oppositionellen Grünen rügten den unverbindlichen Charakter der Empfehlungen und forderten die Schaffung einer eigenen öffentlichen Wohnungsbaugesellschaft. Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebung (NSGB) mahnte zudem, Fördergelder nicht nur in Großstädte zu leiten. "Wir brauchen Investitionen im Umland", betonte NSGB-Sprecher Thorsten Bullerdiek. Dort gebe es hohen Nachholbedarf. Probleme mache zudem das bürokratische System der Auftragsvergaben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe