Sie sind hier: Home > Regional >

Deutsch-polnische Grenze: Sprachbarrieren abbauen

Frankfurt (Oder)  

Deutsch-polnische Grenze: Sprachbarrieren abbauen

07.11.2018, 07:47 Uhr | dpa

Deutsch-polnische Grenze: Sprachbarrieren abbauen. Deutsch-polnische Grenze

Grenzpfähle am ehemaligen Grenzübergang zwischen Deutschland und Polen. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv (Quelle: dpa)

Die Bundespolizei und der polnische Grenzschutz wollen noch enger zusammenarbeiten. Heute soll der Startschuss für ein neues Kooperationsprojekt an der deutsch-polnischen Grenze fallen, das von der Europäischen Union gefördert wird. Die Bediensteten beider Behörden arbeiten bereits seit Jahren in binationalen Streifen bei der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität zusammen. Das neue, auf 18 Monate angelegte Projekt soll nach Angaben der Bundespolizei Sprachbarrieren weiter abbauen, damit die Polizeieinheiten beider Länder effektiver kooperieren können. Gemeinsam sollen Lagebilder erstellt und das Zusammenwirken bei der Vereitelung oder Ahndung von Straftaten geübt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal