Sie sind hier: Home > Regional >

S-Bahn-Tunnelsperrung: Personen schlafen zwischen Gleisen

Frankfurt am Main  

S-Bahn-Tunnelsperrung: Personen schlafen zwischen Gleisen

08.11.2018, 08:37 Uhr | dpa

S-Bahn-Tunnelsperrung: Personen schlafen zwischen Gleisen. Zahlreiche Menschen verlassen eine S-Bahn in Frankfurt

Zahlreiche Menschen verlassen eine S-Bahn im Hauptbahnhof in Frankfurt/Main. Foto: Christoph Schmidt/Archiv (Quelle: dpa)

Mitten im morgendlichen Berufsverkehr haben vier schlafende Frauen und Männer eine vorübergehende Sperrung des S-Bahn-Tunnels unter der Frankfurter Innenstadt verursacht. Wie ein Sprecher der Bundespolizei Frankfurt mitteilte, bemerkte ein Lokführer am Donnerstagmorgen die vier Personen, die sich im Tunnel zwischen den Stationen Taunusanlage und Hauptwache schlafen gelegt hatten. Sie befanden sich zwischen den Gleisen. Er verständigte die Polizei, die daraufhin den Tunnel sperren ließ und die Personen aus dem Tunnel brachte. Aufgrund der rund 40-minütigen Sperrung kam es im S-Bahn-Verkehr zu 48 Verspätungen, 28 S-Bahnen fielen komplett aus, wie die Bundespolizei mitteilte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal