Sie sind hier: Home > Politik >

Angehende Polizisten können wieder gleich zur Kripo

Nienburg/Weser  

Angehende Polizisten können wieder gleich zur Kripo

08.11.2018, 15:12 Uhr | dpa

Angehende Polizisten können wieder gleich zur Kripo. Polizei-Westen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Niedersachsen will es angehenden Polizisten leichter machen, nach der Ausbildung gleich zur Kriminalpolizei zu gehen. Ohne zuvor im Streifendienst oder bei der Bereitschaftspolizei gewesen sein zu müssen, könnten junge Beamte künftig in den Ermittlungsdienst einsteigen, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Dazu soll es an der Polizeiakademie ab dem Wintersemester 2019 zwei Klassen geben, in denen die Studenten statt vertiefenden Inhalten zu Einsatz und Verkehr mehr zu Kriminalistik und Kriminologie lernen. Hintergrund ist, dass rund ein Drittel der Kriminalbeamten in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen und die entstehenden Lücken auf herkömmlichem Weg schwer zu schließen sind.

"Damit wollen wir auf keinen Fall wieder den Direkteinstieg in die Kriminalpolizei aufleben lassen", sagte Landespolizeipräsident Axel Brockmann dem Politikjournal "Rundblick". "Die Studenten werden nach wie vor eine weitgehend einheitliche Ausbildung haben, in der sie alles lernen; Ermittlungsdienst genauso wie Einsatz- und Streifendienst." Seit der Polizeireform 1994 mit dem Zusammenlegen von Schutz- und Kriminalpolizei gibt es eine einheitliche Ausbildung des Polizeinachwuchses. Auf das dreijährige Bachelorstudium folgt ein Praxisjahr, meist bei der Bereitschaftspolizei.

Der FDP-Landtagsabgeordnete Jan-Christoph Oetjen begrüßte einen Direkteinstieg bei der Kriminalpolizei. "Bei der Kripo gibt es überdurchschnittlich viele Altersabgänge, die ausgeglichen werden müssen. Dafür ist die frühere Spezialisierung der angehenden Polizisten sinnvoll und notwendig."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018