Sie sind hier: Home > Regional >

Zehntausende Metall-Beschäftigte wollen Arbeitszeit kürzen

Stuttgart  

Zehntausende Metall-Beschäftigte wollen Arbeitszeit kürzen

12.11.2018, 16:49 Uhr | dpa

Zehntausende Metall-Beschäftigte wollen Arbeitszeit kürzen. Schichtarbeiter wollen Arbeitszeit verkürzen

Ein Metallarbeiter bläst in Hamburg während einer Demonstration in eine IGM-Pfeife. Foto: Daniel Bockwoldt (Quelle: dpa)

Acht freie Tage statt mehr Geld - auch im Südwesten wollen laut Gewerkschaft mehrere Zehntausend Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie diese neue Option in Anspruch nehmen. Nach Angaben der IG Metall haben sich bislang rund 46 500 Arbeitnehmer dafür entschieden und einen entsprechenden Antrag gestellt, mit weiteren rund 10 000 rechnet die Gewerkschaft in den kommenden Tagen.

"Die große Zahl an Interessenten zeigt, dass unser Tarifvertrag die richtigen Bedürfnisse bedient - endlich haben auch Beschäftigte die Möglichkeit, Freiräume zu nehmen und Beruf und Familie besser in Einklang zu bringen", sagte IG-Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger laut Mitteilung vom Montag.

Etwa drei Viertel der Anträge kommen den Angaben zufolge von Schichtarbeitern. Die Wahl haben außerdem Eltern junger Kinder sowie Beschäftigte, die Angehörige pflegen. Für die zusätzlichen freien Tage muss im Gegenzug auf eine Sonderzahlung verzichtet werden. Arbeitgeber und Gewerkschaft hatten sich bei den Tarifverhandlungen zu Jahresbeginn auf diese neue Regelung geeinigt.

Bundesweit haben nach Angaben der IG Metall bislang rund 190 000 Arbeitnehmer in ihren Betrieben für 2019 die Freistellung beantragt. Das Bild sei aber noch nicht vollständig.

Die Arbeitgeber bestätigten das große Interesse. Der Verband Gesamtmetall mahnte aber erneut, dass das entfallende Arbeitsvolumen wegen des großen Fachkräftemangels und der guten Auftragslage unmittelbar im Betrieb ausgeglichen werden müsse.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe