Sie sind hier: Home > Regional >

Herkunft von Cäsium-Behälter auf Rastanlage weiter unklar

Sottrum  

Herkunft von Cäsium-Behälter auf Rastanlage weiter unklar

13.11.2018, 13:14 Uhr | dpa

In dem auf einer Raststätte an der Autobahn 1 bei Bremen gefundenen leicht radioaktiv strahlenden Bleibehälter ist eine Cäsium-Quelle gefunden worden. Experten des niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz (NLWKN) hätten den Behälter geöffnet und darin den etwa batteriegroßen Gegenstand gefunden, teilte ein Sprecher der Polizeiinspektion Rotenburg am Dienstag mit.

Bei Messungen in der Umgebung sei keine Strahlung festgestellt worden. Eine direkte Kontamination durch Kontakt mit dem Behälter könne ausgeschlossen werden. "Wir sind auch für den Strahlenschutz zuständig", erklärte ein NLWKN-Sprecher in Norden. "Die Kollegen aus Hildesheim waren mit einem mobilen Labor vor Ort und untersuchen den Behälter jetzt in Hildesheim."

Der zylindrische Metallbehälter war am Montag auf der Rastanlage Grundbergsee-Süd in Richtung Hamburg auf einem Picknicktisch gefunden worden. Aus einem Zettel ging laut Polizei hervor, dass der Inhalt radioaktiv kontaminiert sein könnte. Die von dem Mitarbeiter der Autobahnmeisterei alarmierten Beamten hatten den Bereich abgesperrt und zunächst Experten der Feuerwehr verständigt. Erste Messungen an dem Behälter von der Größe einer Farbdose ergaben dabei, dass er tatsächlich leicht radioaktiv strahlte. Anschließend wurde der NLWKN mit der Übernahme, Untersuchung und Entsorgung beauftragt.

Wie der Fund auf die Rastanlage gelangt ist, war auch am Dienstag nach Angaben des Polizeisprechers weiter unklar. Das radioaktive Cäsium komme in industriellen Anlagen zum Einsatz, vor allem bei Messungen. Der Behälter soll die handschriftliche Aufschrift "Cäsium" getragen haben, berichteten "Kreiszeitung" und "Bild"-Zeitung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe