Sie sind hier: Home > Politik >

Hoffnung für Wolgaster Peene-Werft: Neue Aufträge 2019

Wolgast  

Hoffnung für Wolgaster Peene-Werft: Neue Aufträge 2019

15.11.2018, 22:30 Uhr | dpa

Hoffnung für Wolgaster Peene-Werft: Neue Aufträge 2019. Wolgaster Werft

Ein Küstenschutzboot für Saudi-Arabien liegt in der zur Lürssen-Werftengruppe gehörenden Peene-Werft in Wolgast. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Nach dem Baustopp für Patrouillenboote für Saudi-Arabien gibt es für die Peene-Werft Wolgast wieder Hoffnung auf neue Aufträge. Im Anschluss an ein Gespräch mit dem Chef der Lürssen-Gruppe, Friedrich Lürssen, am Donnerstagabend in Schwerin teilte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) mit, die Arbeitslücke in Wolgast werde zumindest abgefedert. "Vier weitere Boote werden am Standort gebaut. In Vorbereitung sind der Bau einer Explorer-Yacht zu Beginn des kommenden Jahres sowie ein Auftrag der Bundesmarine", kündigte Glawe an. Zudem versicherte er: "Wir bleiben weiter in Kontakt mit der Bundesregierung." Die Entscheidung über den Bau weiterer Patrouillenboote müsse dort fallen.

Ein Großteil der 300 Arbeiter der zur Bremer Lürssen-Gruppe gehörenden Werft in Mecklenburg-Vorpommern war vor einer Woche wegen des vorläufigen Ausfuhrstopps für deutsche Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien in Kurzarbeit geschickt worden. Dies sei ein legitimes Mittel, um Auftragslücken zu überbrücken, sagte Glawe. Entscheidend sei, dass die Mitarbeiter am Standort gehalten werden können. Das Wirtschaftsministerium bot dem Unternehmen Unterstützung bei der Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter an.

Von den 35 bestellten Booten für Saudi-Arabien sind nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur erst 15 ausgeliefert. Die Schiffe 16 und 17, deren Auslieferung bereits im März genehmigt worden war, sind fertig. Sie sollten ursprünglich im November nach Saudi-Arabien gehen, liegen aber noch auf der Werft. Der Bau von acht weiteren Schiffen hatte bereits begonnen, ruht nun aber.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018