Sie sind hier: Home > Regional >

Bestattungen im Wald nehmen zu

Nuthetal  

Bestattungen im Wald nehmen zu

21.11.2018, 06:10 Uhr | dpa

Bestattungen im Wald nehmen zu. Waldbestattung

Eine Urne steht im Wald. Foto: Bernd Settnik/Archiv (Quelle: dpa)

Immer häufiger lassen sich Menschen im Raum Berlin und Brandenburg in einem Bestattungswald beisetzen. Wurden 2016 noch 500 Menschen in den drei Friedwäldern in Brandenburg beigesetzt, waren es 2017 bereits 690 Beisetzungen. Und im laufenden Jahr habe es bereits 650 Bestattungen gegeben, wie das betreibende Unternehmen FriedWald mit Sitz im südhessischen Griesheim mitteilte.

"Die Menschen schätzen vor allem die Nähe zur Natur", sagt FriedWald-Sprecherin Franziska Bittel. Auch laut der Bestatter-Innung von Berlin und Brandenburg hat die Nachfrage nach natürlichen Grabstellen in den vergangenen Jahren zugenommen. "Auch ist die Zahl der Angebote in diesem Bereich kontinuierlich gestiegen", erklärt Sprecher Fabian Lenzen. Im "Friedwald Nuthetal-Parforceheide" (Landkreis Potsdam-Mittelmark) hat es seit der Eröffnung 2012 830 Beisetzungen gegeben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal