Sie sind hier: Home > Regional >

Warnsystem soll Radfahrer im toten Winkel vor Lkw schützen

Garbsen  

Warnsystem soll Radfahrer im toten Winkel vor Lkw schützen

23.11.2018, 13:42 Uhr | dpa

Warnsystem soll Radfahrer im toten Winkel vor Lkw schützen. Neues Warnsystem "Bike-Flash"

Das neue Warnsystem "Bike-Flash" hängt an einem Mast in einem Gewerbegebiet an einer Kreuzung. Foto: Hauke-Christian Dittrich (Quelle: dpa)

Zum bundesweiten Start eines neuartigen Schutzsystems vor abbiegenden Lastwagen bei Hannover hat zeitgleich ein tödlicher Fahrradunfall die Notwendigkeit auf tragische Weise unterstrichen. Die Technik, die Radfahrer im toten Winkel vor abbiegenden Lkw schützen soll, ging am Freitag deutschlandweit erstmals in Garbsen bei Hannover in Betrieb. Verhindert werden soll durch das System Bike-Flash, dass Lastwagenfahrer beim Rechtsabbiegen parallel fahrende Radler im toten Winkel übersehen und erfassen.

Mit Hilfe einer Wärmesensorik können Radfahrer und auch Fußgänger ab einer Entfernung von 40 Metern vor einem Abzweig erkannt werden. An einem Mast an der Kreuzung blinken dann vier Leuchten in unterschiedlicher Höhe, die vor allem Lkw-Fahrer aber auch Autofahrer vor der Gefahr warnen. Wie die Stadt Garbsen mitteilte, kostete die Installation der Pilotanlage, deren Beitrag zur Verkehrssicherheit von Studenten untersucht werden soll, 34 000 Euro.

Genau einer der dramatischen Unfälle, die das neue System verhindern soll, ereignete sich zweieinhalb Stunden vor der Präsentation der Anlage nur wenige Kilometer entfernt. Beim Abbiegen erfasste ein Lkw in Burgdorf eine 16-Jährige auf ihrem Fahrrad unweit einer Schule. Der Fahrer hatte die Schülerin offenbar komplett übersehen und schleifte sie noch dutzende Meter mit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal