Sie sind hier: Home > Regional >

29-Jähriger Eindringling liegt schnarchend im Feuerwehrauto

Kierspe  

29-Jähriger Eindringling liegt schnarchend im Feuerwehrauto

26.11.2018, 15:41 Uhr | dpa

Seinen ungewöhnlichen Schlafplatz in einem Feuerwehrauto hat ein Eindringling im sauerländischen Kierspe durch lautes Schnarchen verraten. Ein Feuerwehrmann im Dienst habe abends etwas aus seinem Spind im Gerätehaus holen wollen, als er wegen des Geräuschs stutzig wurde. "Nach einer kurzen Suche entdeckte er in einem Einsatzfahrzeug einen schlafenden Mann", berichtete die Polizei am Montag in Lüdenscheid über den Vorfall vom Samstag. Der 29-Jährige erklärte, er sei müde, ihm gehe es nicht gut und er sei obdachlos. Der Mann aus Meinerzhagen wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal