Sie sind hier: Home > Politik >

Innenminister suchen nach Umgang mit "Cop map" im Internet

Schwerin  

Innenminister suchen nach Umgang mit "Cop map" im Internet

27.11.2018, 11:08 Uhr | dpa

Innenminister suchen nach Umgang mit "Cop map" im Internet. Die Website "Cop-Map.com" ist auf einem Smartphone geöffnet

Die Website "Cop-Map.com" ist auf einem Smartphone geöffnet. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Die umstrittene "Cop map" (Polizisten-Landkarte) im Internet bereitet den Innenministern Bauchschmerzen. Bei ihrer am Mittwoch beginnenden Konferenz in Magdeburg wollen sie nach Wegen suchen, wie mit dem Meldeportal von Aktivisten umgegangen werden soll. Mecklenburg-Vorpommerns Ressortchef Lorenz Caffier (CDU) hat das Thema auf die Agenda gesetzt, wie ein Ministeriumssprecher am Dienstag in Schwerin sagte.

Bürger können seit einigen Wochen auf "Cop map" Streifenwagen, Polizisten und Überwachungskameras melden, deren Standorte dann auf einer Karte zu sehen sind. "Achtung, hier droht Gefahr!", heißt es auf der Seite.

Caffier kritisierte, dass Polizisten als Gefährder hingestellt würden. Dies sei ein Angriff auf den Rechtsstaat, sagte er und warnte zugleich vor Gefahren für die öffentliche Sicherheit. Kriminelle könnten über die "Cop map" erfahren, wo sie möglicherweise mit wenig Polizeipräsenz zu rechnen haben. "Einbrecher haben bestimmt ein gewisses Interesse an den Karten."

Auch die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht das Portal kritisch. "Hier werden Polizeibeamte aus nicht wirklich nachvollziehbaren Gründen an den öffentlichen Pranger gestellt", sagte die rheinland-pfälzische GdP-Landesvorsitzende Sabrina Kunz. Die Macher des Projekts weisen das zurück. Das Portal ruft auch dazu auf, Fälle von Polizeigewalt zu melden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018