Sie sind hier: Home > Regional >

13 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper sichergestellt

Bad Muskau  

13 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper sichergestellt

28.12.2018, 12:01 Uhr | dpa

13 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper sichergestellt. Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv (Quelle: dpa)

Die Bundespolizei hat in der Oberlausitz an der Grenze zu Polen verbotene Feuerwerkskörper mit einem Gewicht von insgesamt knapp 13 Kilogramm aus dem Verkehr gezogen. Sieben Minderjährige im Alter zwischen 15 und 17 Jahren müssen sich wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Die Beamten hatten am Donnerstag in Bad Muskau mehrere Stunden lang den Reiseverkehr zwischen Polen und dem Landkreis Görlitz kontrolliert. Dabei stellten die Ermittler vor allem Böller sicher, die in Deutschland nicht zugelassen sind.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal