Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Anschlag mit Auto: Zahl der Verletzten hat sich erhöht

Bottrop  

Nach Anschlag mit Auto: Zahl der Verletzten hat sich erhöht

02.01.2019, 09:00 Uhr | dpa

Nach Anschlag mit Auto: Zahl der Verletzten hat sich erhöht. Herbert Reul (CDU), Innenminister in Nordrhein-Westfalen

Herbert Reul (CDU), Innenminister in Nordrhein-Westfalen, beantwortet Fragen von Journalisten. Foto: Marcel Kusch (Quelle: dpa)

Nach dem Anschlag mit einem Auto im Ruhrgebiet hat sich die Zahl der Verletzten auf acht erhöht. Eines der Opfer sei schwer verletzt worden, als ein Mann in der Silvesternacht aus Fremdenhass mit seinem Auto mehrfach in Menschengruppen gefahren sei, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Bislang war die Polizei von fünf Verletzten ausgegangen.

Der 50 Jahre alte Deutsche soll seinen Wagen auf seiner Fahrt nicht nur in Bottrop, sondern auch in Essen bewusst mehrfach auf feiernde Menschen zugesteuert haben. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte nach den ersten Vernehmungen des Festgenommenen: "Es gab die klare Absicht von diesem Mann, Ausländer zu töten." Unter den Verletzten sind Syrer und Afghanen. Staatsanwaltschaft und Polizei sprachen von einem "gezielten Anschlag".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal