Sie sind hier: Home > Politik >

Verleger schließen sich zusammen: Sorgen beim DJV

Münster  

Verleger schließen sich zusammen: Sorgen beim DJV

04.01.2019, 14:59 Uhr | dpa

Die Herausgeber der "Westfälischen Nachrichten" mit Sitz in Münster und des "Westfalen-Blatts" in Bielefeld verstärken ihre bisherige Zusammenarbeit und schließen sich zusammen. Das Geschäft mit Tageszeitungen, Anzeigenblättern, Druckereien und Radiostationen wird seit dem 1. Januar 2019 in der Westfälischen Medien Holding AG geführt, wie die Unternehmensgruppen am Freitag gemeinsam mitteilten.

Daran hält die Unternehmensgruppe Aschendorff 76,5 Prozent, sagte Norbert Tiemann, der Chefredakteur der "Westfälischen Nachrichten" der Deutschen Presse-Agentur. Die Gesellschafter des "Westfalen-Blatts" seien mit 20,09 Prozent beteiligt. Den Rest von 3,41 Prozent halte der Ippen-Verlag, der in Hamm mit dem "Westfälischen Anzeiger" vertreten ist.

Der Zusammenschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt. "Eine Entscheidung dazu soll voraussichtlich noch im Januar fallen", sagte Tiemann. Bereits seit 2011 ist Aschendorff mit rund 25 Prozent über die C.W. Busse Holding indirekt am "Westfalen-Blatt" beteiligt. "Das war eine reine Finanzbeteiligung mit punktueller Zusammenarbeit auch im redaktionellen Bereich", erklärt Tiemann und ergänzt, die neue Holding sei für weitere Partner offen.

"Wir machen uns Sorgen um den dauerhaften Erhalt der Arbeitsplätze und die Tariftreue in Westfalen", sagte Frank Stach, der NRW-Landesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV) laut Mitteilung zu der Fusion. De facto sei die Gründung einer gemeinsamen Medienholding die endgültige Übernahme des Bielefelder Westfalen-Blattes durch die münstersche Aschendorff-Gruppe, sagte Stach. "Wir appellieren dringend an Aschendorff und deren Inhaber-Familie Hüffer, nicht die Billigpraxis aus Münster ohne tarifliche Bezahlung und Arbeitsschutz für Bielefeld zu übernehmen."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019