Sie sind hier: Home > Regional >

Hamburg Towers verlieren auch in Trier

Trier  

Hamburg Towers verlieren auch in Trier

06.01.2019, 10:13 Uhr | dpa

Hamburg Towers verlieren auch in Trier. Mike Taylor

Mike Taylor, Trainer der Hamburg Towers bei einem Spiel. Foto: Markus Scholz (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa/lno) – Den Hamburg Towers ist der Start ins neue Jahr missglückt. Bei den Römerstrom Gladiators Trier unterlag der Basketball-Zweitligist am Samstagabend vor rund 300 Zuschauern in der Arena Trier mit 63:78 (38:43). Im Hinspiel hatten die Towers mit dem 108:62 noch einen vereinseigenen Rekordsieg verbucht. Trotz der fünften Auswärtsniederlage bleiben die Towers Tabellenzweite. Beste Werfer waren Achmadschah Zazai und Beau Beech mit je elf Punkten.

"Ich bin sehr unzufrieden mit unserer Offensive, wir waren schlecht organisiert und haben uns nach einem soliden Start keine guten Würfe mehr kreiert", monierte Cheftrainer Mike Taylor. Zudem räumte er ein: "Die Verteidigung gegen Jermaine Bucknor war ebenfalls nicht optimal. Ich kann es kaum erwarten, zurück in die Halle zu gehen und mit den Jungs zu arbeiten. Wir werden zurückkommen." Bereits am kommenden Freitag (19.30 Uhr) sind die Kirchheim Knights zu Gast in der Hamburger edel-optics.de Arena.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal