Sie sind hier: Home > Regional >

Terrorverdächtiger an Niederlande ausgeliefert

Rotterdam  

Terrorverdächtiger an Niederlande ausgeliefert

15.01.2019, 16:02 Uhr | dpa

Terrorverdächtiger an Niederlande ausgeliefert. Handschellen

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv (Quelle: dpa)

Ein in Mainz festgenommener terrorverdächtiger Syrer ist am Dienstag an die Niederlande ausgeliefert werden. Dies teilte der Koblenzer Generalstaatsanwalt Jürgen Brauer mit. Beamte des Landeskriminalamts (LKA) Rheinland-Pfalz hätten den 26-Jährigen den niederländischen Behörden am Grenzübergang Goch übergeben.

Der Tatverdächtige hat in Rotterdam einen Wohnsitz. Er hatte nach früheren Angaben von Brauer dem vereinfachten Auslieferungsverfahren zugestimmt. Er wurde bereits von niederländischen Ermittlern vernommen. Festgenommen worden war er Ende 2018 in der Wohnung eines laut Polizei unverdächtigen Cousins in Mainz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal