Sie sind hier: Home > Politik >

CDU: Straßenausbaubeiträge reduzieren, aber nicht abschaffen

Magdeburg  

CDU: Straßenausbaubeiträge reduzieren, aber nicht abschaffen

17.01.2019, 01:38 Uhr | dpa

CDU: Straßenausbaubeiträge reduzieren, aber nicht abschaffen. Schlaglöcher werden beseitigt

Ein Mitarbeiter des Straßen- und Tiefbauamt beseitigt Schlaglöcher auf einer Straße. Foto: Arno Burgi/Archiv (Quelle: dpa)

Die CDU-Landtagsfraktion tritt in der Diskussion um eine mögliche Abschaffung der Straßenausbaubeiträge auf die Bremse. "Wir wollen Bürger und Kommunen entlasten, aber nicht gen null", sagte Fraktionschef Siegfried Borgwardt am Donnerstag in Magdeburg. Die Nutznießer einer Straßensanierung müssten auch weiterhin an den Kosten beteiligt werden.

Borgwardt fürchtet, dass vor Ort sonst nicht mehr auf die Kosten geschaut wird, weil ja andere dafür bezahlten. Klar sei aber, dass es Verbesserungen für Anwohner geben müsse. Die schwarz-rot-grüne Koalition werde dazu eine Arbeitsgruppe einsetzen.

Gemeinden in Sachsen-Anhalt legen beim Ausbau von Straßen einen Teil der Kosten als sogenannte Straßenausbaubeiträge auf die Besitzer angrenzender Grundstücke um. Jedes Jahr kommen so mehrere Millionen Euro zusammen. SPD, Linke, Grüne und AfD wollen die Gebühren abschaffen. Offen ist aber, wie den Kommunen das dann fehlende Geld ersetzt werden kann und welche Kosten das genau für das Land bedeuten würde. Andere Bundesländer haben die Beiträge bereits abgeschafft.

Borgwardt sagte, die Vorschläge zur Gegenfinanzierung reichten von 35 bis 85 Millionen Euro jährlich. Es müsste ein Stichtag festgelegt werden, von dem an Bürger von den Beiträgen befreit werden. Eine Rückzahlung bereits gezahlter Beiträge könne sich das Land nicht leisten. In vielen Regionen sind Straßenausbaubeiträge nach Darstellung des CDU-Fraktionschefs zudem gar kein Thema. So seien bereits 90 Prozent aller kommunalen Straßen saniert worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019