Sie sind hier: Home > Regional >

Reinhold Messner verrät die wahre Identität des Yetis

Reinhold Messner sicher  

Was wirklich hinter dem Yeti steckt

17.01.2019, 11:47 Uhr | dpa

Reinhold Messner verrät die wahre Identität des Yetis. Reinhold Messner: 10 Jahre lang beschäftigte er sich mit der Identität des Yetis. (Quelle: imago images/Manfred Segerer)

Reinhold Messner: 10 Jahre lang beschäftigte er sich mit der Identität des Yetis. (Quelle: Manfred Segerer/imago images)

Reinhold Messner glaubt nicht an den sagenumwobenen Schneemenschen. Für die tibetische Legende hat er eine zoologische Erklärung.

Der Südtiroler Extrembergsteiger Reinhold Messner (74) hält den Yeti für eine reine Sagenfigur. In einem Interview des Konstanzer "Südkuriers" (Donnerstag) sagt er: "Das ist kein Schneemensch oder Neandertaler, sondern ein Bär, der diese Fantasiegeschichte ausgelöst hat." Die Yeti-Geschichte basiere auf einer jahrtausendealten Legende aus Tibet, die vor 100 Jahren nach Europa kam.

Messner erklärt: "Die Legendenfigur ist keine Kopfgeburt, sondern sie ist aus der Natur genommen. Die zoologische Entsprechung ist ein ganz spezieller Bär. Da gibt es keinen Zweifel mehr. Und dieser Bär kam nur an der Nordseite des Himalajas vor. Dann und wann sind diese Bären auch über die Pässe gewandert, wenn sie zum Beispiel auf Weibchensuche waren. Und dabei sind ab und zu Fußspuren fotografiert worden."

Er sei der Frage zehn Jahre lang nachgegangen, so der Südtiroler. Heute folgen ihm nach eigener Aussage "99,9 Prozent der Wissenschaftler" bei der Aussage, es sei ein Bär gewesen, der diese "Fantasiegeschichte" ausgelöst habe.

Messner, der Anfang Januar von einer Tour auf den Gipfel des Pokalde im östlichen Nepal zurückkehrte, ist einer der bekanntesten Bergsteiger und Abenteurer. Er bestieg alle 14 Achttausender. Als Autor schrieb er die Bücher "Alle meine Gipfel", "Mein Leben am Limit" und "Yeti".

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal