Sie sind hier: Home > Regionales >

Apotheker stirbt nach Gewaltverbrechen: Täter weiter unklar

Hamburg  

Apotheker stirbt nach Gewaltverbrechen: Täter weiter unklar

17.01.2019, 11:49 Uhr | dpa

Nach dem Tod des 48 Jahre alten Apothekers wegen eines Gewaltverbrechens im Hamburger Stadtteil Harburg fehlt weiterhin eine konkrete Spur vom Täter. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstagnachmittag. Am dritten Tag in Folge waren Beamte am Tatort. Dieses Mal war ein Personenspürhund im Einsatz. Zuvor waren bereits verschiedene Gegenstände gefunden worden. Nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" war auch ein Beil darunter, das als mögliche Tatwaffe in Frage kam.

Auch Kleidungsstücke wurden gefunden, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Vereinzelt waren auch Hinweise eingegangen, wie die Polizeisprecherin weiter mitteilte. Die Ermittlungen dauerten jedoch an und die Hintergründe des Vorfalls waren weiter unklar.

Der Apotheker leitete einen Verein, der sich in der humanitären Hilfe für Syrien engagierte. Nach eigenen Angaben lieferte dieser unter anderem Krankenwagen in das Bürgerkriegsland. "Er war nicht nur in der humanitären Hilfe für Syrien engagiert, sondern unterstützte auch Geflüchtete bei der Integration in Harburg", sagte der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Kazim Abaci. Abaci hatte 2015 zusammen mit dem Apotheker an einer internationalen Konferenz des Vereins in Hamburg teilgenommen.

Der 48-Jährige war am Dienstagabend von Passanten schwer verletzt und blutüberströmt in der Fußgängerzone Lüneburger Straße gefunden worden. Trotz schwerster Verletzungen an Kopf und Oberkörper sei er zunächst noch bei Bewusstsein, aber nicht ansprechbar gewesen. Unter Reanimationsbedingungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später starb.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe