Sie sind hier: Home > Regionales >

Präsidentschafts-Bewerber: HSV braucht mehr Sportkompetenz

Hamburg  

Präsidentschafts-Bewerber: HSV braucht mehr Sportkompetenz

17.01.2019, 12:37 Uhr | dpa

Präsidentschafts-Bewerber: HSV braucht mehr Sportkompetenz. Marcell Jansen

Marcell Jansen, Funktionär und Ex-Fußballprofi. Foto: Axel Heimken/Archiv (Quelle: dpa)

Der frühere Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen begründet seine Kandidatur für das Präsidentenamt des Hamburger SV am 19. Januar mit einem Mangel an sportlicher Kompetenz im Verein. "Das Verhältnis zwischen Wirtschafts- und Sportkompetenz stimmt beim HSV seit Jahren nicht. Im gesamten Verein muss in verschiedenen Gremien die Sportkompetenz nach oben korrigiert werden. Der Verein braucht mehr Balance", bekräftigte der 33-Jährige im Interview mit der "Rheinischen Post" (Donnerstag) seinen Standpunkt. "Borussia Dortmund hat mit Hans-Joachim Watzke auch einen Mann aus der Wirtschaft an der Spitze - aber daneben gibt es eben auch noch die Ex-Spieler Michael Zorc, Matthias Sammer und Sebastian Kehl."

Den Einfluss von Investor Klaus-Michael Kühne beim finanziell angeschlagenen Zweitliga-Tabellenführer würde Jansen als HSV-Präsident zu begrenzen versuchen. "Ich habe schon als Spieler einen guten Kontakt zu Herrn Kühne gehabt, aber er kennt auch meine Überzeugung: Die Vision und die Identität müssen aus dem Verein selbst kommen und nicht von außen", sagte der gebürtige Mönchengladbacher, der mit der deutschen Nationalmannschaft 2006 und 2010 WM-Dritter geworden war. 2015 hatte er mit 29 Jahren seine Karriere beendet.

Am Samstag wählt die Mitgliederversammlung einen neuen Präsidenten für den Gesamtverein. Neben Jansen bewerben sich der ehemalige Schatzmeister Ralph Hartmann (53) und Jürgen Hunke (75), der das Amt schon einmal ausgeübt hatte. Die Wahl ist notwendig geworden, nachdem der bisherige Amtsinhaber Bernd Hoffmann nur wenige Monate später zum Vorstandschef der ausgegliederten Fußball-AG gewählt worden war. Jansen gilt als Favorit bei der Abstimmung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe