Sie sind hier: Home > Politik >

Mutmaßlicher Betrüger tot: Prozess gegen Mittäter

Frankfurt am Main  

Mutmaßlicher Betrüger tot: Prozess gegen Mittäter

17.01.2019, 15:50 Uhr | dpa

Mutmaßlicher Betrüger tot: Prozess gegen Mittäter. Justitia

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/Archiv (Quelle: dpa)

Wenige Tage vor Beginn seines Prozesses um millionenschwere Kapitalanlagebetrügereien ist ein 50 Jahre alter Geschäftsmann in einem Frankfurter Männerwohnheim gestorben. Dies teilte der Vorsitzende Richter der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Frankfurt am Donnerstag mit. Während das Strafverfahren gegen den Hauptangeklagten damit erledigt ist, müssen sich nun ein 58 Jahre alter Mann und eine 39 Jahre alte Frau wegen der Betrügereien mit einem "Steuersparmodell" vor dem Gericht verantworten.

Die Anklage legt ihnen zur Last, bereits vor 2013 von 70 Geldanlegern jeweils 30 000 Euro für den angeblichen Erwerb von Immobilien in Ostdeutschland kassiert zu haben. Aus der Vermietung dieser Objekte wurde eine lukrative Rendite in Aussicht gestellt. Tatsächlich kam es aber nie zum Kauf. Stattdessen sollen die Angeklagten mit dem Geld einen aufwändigen Lebensstil finanziert haben. Der Schaden für die Anleger betrug laut Staatsanwaltschaft mehr als zwei Millionen Euro. Weil fast alle Anleger Kapital aus Bauspardarlehen verwendet hatten, müssen sie nun bis zu zehn Jahre lang die vereinbarten Monatsraten bedienen.

Vor Gericht zeigten sich die beiden verbliebenen Angeklagten schockiert über den Tod des 50-Jährigen. Wie das Gericht mitteilte, lebte der Mann völlig mittellos in dem Wohnheim. Am vergangenen Freitag sei er tot in seinem Zimmer gefunden worden. Zur Sache äußerten sich die Mitangeklagten bislang noch nicht. Die Strafkammer hat ursprünglich 24 Verhandlungstage bis Anfang Mai terminiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019