Sie sind hier: Home > Regional >

Stahlbauer Ostseestaal steigert Umsatz und Beschäftigtenzahl

Stralsund  

Stahlbauer Ostseestaal steigert Umsatz und Beschäftigtenzahl

21.01.2019, 13:39 Uhr | dpa

Stahlbauer Ostseestaal steigert Umsatz und Beschäftigtenzahl. Ostseestaal

Blick in die Werkhalle der Firma Ostseestaal in Stralsund. Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

Der Stralsunder Stahlbauer und Werftenzulieferer Ostseestaal hat im vergangenen Jahr Umsatz und Beschäftigtenzahl um 20 Prozent gesteigert. Die Unternehmensstrategie, ergänzend zum Kerngeschäft der 3D-Kaltverformung von Stahlblechen für die maritime Industrie die Produktionspalette zu erweitern, habe sich bewährt, sagte Ostseestaal-Geschäftsführer Bert Doldersum am Montag.

Das Unternehmen zählte zum Jahresende 180 Beschäftigte und erzielte einen Jahresumsatz von 30 Millionen Euro. Neben der 3D-Kaltverformung von Stahlblechen für den Schiffbau produziert Ostseestaal auch für die Windenergiebranche. Im vergangenen Jahr wurde zudem die Tochter Ampereship gegründet, die sich auf die Produktion von Elektro-Solar-Schiffen spezialisiert hat. Ostseestaal gehört zur Central Industry Group (CIG) mit Hauptsitz im niederländischen Groningen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal