Sie sind hier: Home > Regional >

Welterbe-Antrag europäischer Bäderstädte eingereicht

Paris  

Welterbe-Antrag europäischer Bäderstädte eingereicht

22.01.2019, 19:30 Uhr | dpa

Welterbe-Antrag europäischer Bäderstädte eingereicht. Kurhaus von Bad Ems

Eisschollen treiben auf der Lahn am Kurhaus von Bad Ems vorbei. Foto: Thomas Frey/Archiv (Quelle: dpa)

Elf Städte aus sieben Nationen, darunter das rheinland-pfälzische Bad Ems, haben einen gemeinsamen Antrag auf den Weltkulturerbe-Titel für ihre Heilbäder eingereicht. Das über 1000 Seiten starke Dossier der "Great Spas of Europe" sei am Dienstag bei der Unesco in Paris offiziell vorgelegt worden, sagte der Bürgermeister von Bad Ems, Berny Abt (parteilos), am Mittwoch. Seit sechs Jahren sei der Heilkurort aus dem Rhein-Lahn-Kreis als ein Repräsentant der europäischen Bäderkultur in die Vorbereitungen eingebunden.

Die Federführung liegt bei der Tschechischen Republik, die mit Franzensbad, Karlsbad und Marienbad vertreten ist. Außerdem bewerben sich in dem Verbund Baden bei Wien (Österreich), Bath (England) Montecatini (Italien), Spa (Belgien) und Vichy (Frankreich) sowie aus Deutschland noch Baden-Baden (Baden-Württemberg) und Bad Kissingen (Bayern). Mit einer Entscheidung der Unesco rechen Beobachter innerhalb der nächsten eineinhalb Jahre.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal