Sie sind hier: Home > Regional >

Hunde verbeißen sich ineinander: Vierbeiner wird erstochen

Kelsterbach  

Hunde verbeißen sich ineinander: Vierbeiner wird erstochen

01.02.2019, 20:22 Uhr | dpa

Hunde verbeißen sich ineinander: Vierbeiner wird erstochen. Leinenpflicht für Hunde

Im einem Park ist ein Schild mit einem an der Leine geführten Hund zu sehen. Foto: Nicolas Armer/Archiv (Quelle: dpa)

Weil sich zwei Hunde in Kelsterbach bei Frankfurt ineinander verbissen haben, hat ein Herrchen den Vierbeiner des anderen Hundehalters erstochen. Laut Polizei waren am Freitag ein Boxer-Mischling und ein Chihuahua nicht mehr zu trennen. Der Mischling soll den kleineren Hund teils in der Schnauze gehabt haben. Daraufhin stach nach Angaben der Polizei der 60-jährige Besitzer des Chihuahua mit einem Taschenmesser auf den Boxer-Mischling ein. Dieser starb kurze Zeit später in einer Tierklinik. Der Chihuahua wiederum war von dem Boxer am Hals verletzt worden. Die Polizei stellte das Messer als Beweismittel sicher und leitete Ermittlungen ein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal