Sie sind hier: Home > Regional >

Veranstaltung der rechten Szene in Apolda aufgelöst

Apolda  

Veranstaltung der rechten Szene in Apolda aufgelöst

03.02.2019, 09:53 Uhr | dpa

Eine Veranstaltung mit polizeibekannten Mitgliedern der rechten Szene hat die Polizei in Apolda (Kreis Weimarer Land) aufgelöst. Nach einem Hinweis hätten Beamte die vermeintlich private Geburtstagsparty mit rund 50 Gästen in der Nacht auf Sonntag überprüft, sagte ein Sprecher der Polizei. Dabei trafen sie in der Gaststätte auf zahlreiche aktive Mitglieder der rechten Szene. Unter anderem spielte eine Live-Band. Die Polizisten befanden, dass es sich um eine nicht angemeldete Veranstaltung handelte und lösten sie auf. Die Personalien der Teilnehmer wurden aufgenommen. Sie erhielten einen Platzverweis. Straftaten seien nicht festgestellt worden, sagte der Polizeisprecher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal