Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Umfrage: Stadt Hagen will mehr über Kinder und Jugendliche wissen


Online-Umfrage  

Stadt Hagen will mehr über Kinder und Jugendliche wissen

11.02.2019, 11:06 Uhr | t-online.de, jwi

Umfrage: Stadt Hagen will mehr über Kinder und Jugendliche wissen. Die Stadt Hagen führt vom 15. bis 28. Februar eine anonymisierte Online-Umfrage bei knapp 9.000 Hagener Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 20 Jahren durch. (Quelle: Stadt Hagen)

Die Stadt Hagen führt vom 15. bis 28. Februar eine anonymisierte Online-Umfrage bei knapp 9.000 Hagener Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 20 Jahren durch. (Quelle: Stadt Hagen)

Die Stadt Hagen will mehr wissen über die Kinder und Jugendlichen erfahren. Dafür verschickt die Verwaltung ab Montag, 11. Februar, Einladungen per Post für eine Online-Umfrage.

Die Angebote für Kinder und Jugendliche möchte die Stadt Hagen verbessern und führt deshalb von Freitag, 15. Februar, bis Donnerstag, 28. Februar, eine anonymisierte Online-Umfrage bei Hagener Kindern und Jugendlichen durch. Ungefähr die Hälfte aller Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 20 Jahren (rund 9.000 Personen) erhalten zur Teilnahme an der Umfrage ab Montag, 11. Februar, eine Postkarte von der Stadtverwaltung.

Die Ergebnisse der Befragung fließen in den neuen kommunalen Kinder- und Jugendförderplan ein, der für die Zeit ab 2021 erstellt wird. Neben Fragen zu den Lebensumständen sowie schulische und berufliche Hintergründe sind private Themen Teil der Umfrage, wie zum Beispiel zum Freizeitverhalten, der Mediennutzung und der Mobilität der jungen Menschen. 

Verlosung als Anreiz

Laut Mitteilung der Stadt ist die Umfrage anonym. Die Umfrage-Teilnehmer können zusätzlich an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gebe es Freikarten für 3D-Minigolf, Konzert- und Kinokarten sowie vieles mehr. Für die Teilnahme an der Verlosung sind Adressdaten zu hinterlegen, damit die Gewinner informiert werden können. Es könne dabei aber keine Verbindung zwischen den Adressen und den Antworten der Kinder und Jugendlichen in der Umfrage hergestellt werden, teilt die Stadt mit.

Auf der Karte, die ab Montag verschickt wird, sind die Informationen vermerkt, mit denen die Teilnehmer sich einloggen können. Auf der Internetseite steht ein Fragenkatalog zur Verfügung, in dem die meisten Punkte nur angekreuzt werden müssen.

Wer Fragen zur Erhebung hat, kann sich unter Telefonnummer (0160) 94 776 637 oder in den Hagener Jugendeinrichtungen melden.

Verwendete Quellen:
  • Mitteilung der Stadt Hagen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zum Thema

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe