Sie sind hier: Home > Regionales >

Willingmann: 400 Millionen Euro pro Jahr für Kohle-Ausstieg

Magdeburg  

Willingmann: 400 Millionen Euro pro Jahr für Kohle-Ausstieg

11.02.2019, 12:23 Uhr | dpa

Willingmann: 400 Millionen Euro pro Jahr für Kohle-Ausstieg. Armin Willingmann

Armin Willingmann (SPD), Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt, nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Sachsen-Anhalt kann für die Vorbereitung auf den Kohle-Ausstieg bis 2038 nach Angaben von Wirtschaftsminister Armin Willingmann jährlich 400 Millionen Euro einplanen. Voraussetzung sei, dass der Bund den Empfehlungen der Kohlekommission folge, schreibt der SPD-Politiker in einem Gastbeitrag der "Mitteldeutschen Zeitung" (Montag).

"So üppig die Summe auch klingen mag - das Land muss alles daran setzen, jeden Förder-Euro möglichst zielführend und effektiv mit Blick auf Wertschöpfung und Arbeitsplätze insbesondere im Mitteldeutschen Revier zu investieren", betont Willingmann. Es gehe um offensive Ansiedlungspolitik und möglichst passgenaue Förderung.

Aus Sicht des SPD-Politikers müssen Investitionen in Straßen, Schienen und digitale Netze ebenso Priorität haben wie der Ausbau von Industrie- und Gewerbegebieten. "Allein das wird viele Millionen kosten." Das Land sollte mit dem Geld vorhandene Stärken bei Wirtschaftsbranchen und Forschungsinfrastruktur verwenden. Als Beispiel nannte der Minister Chemie, Erneuerbare Energien, Bioökonomie, Medizintechnik und Automobilindustrie.

Die Kohlekommission der Bundesregierung hatte sich nach monatelangen Verhandlungen Ende Januar auf Vorschläge für einen Ausstieg aus der klimaschädlichen Stromgewinnung aus Braunkohle geeinigt. Im Abschlussbericht finden sich auch Hunderte Vorschläge für die Reviere in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen, um wegfallende Arbeitsplätze zu ersetzen und die Regionen zu stärken. Die Herausforderung sei groß, stellte Willingmann fest. Es liege nicht allein in der Hand des Staates, Arbeitsplätze zu schaffen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe