Sie sind hier: Home > Politik >

Jury wirft Aachen Konfiszierung von Preisgeldern vor

Aachen  

Jury wirft Aachen Konfiszierung von Preisgeldern vor

12.02.2019, 10:36 Uhr | dpa

Jury wirft Aachen Konfiszierung von Preisgeldern vor. Der Direktor des Kunstmuseums Bonn Stephan Berg

Der Direktor des Kunstmuseums Bonn Stephan Berg neben einem Spiegel. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Eine Jury hat der Stadt Aachen die Konfiszierung von Preisgeldern vorgeworfen. Das Verhalten der Stadt sei "empörend", kritisierte der Vorsitzende der Jury, Stephan Berg, der auch Intendant des Kunstmuseums Bonn ist.

Es geht dabei um den mit 5000 Euro dotierten Justus-Bier-Preis für Kuratoren. Für das Jahr 2017 war er drei Kuratoren einer Mies van der Rohe-Ausstellung im Ludwig Forum Aachen verliehen worden: Brigitte Franzen, Holger Otten und Andreas Beitin. Sie hatten jeweils 1700 Euro erhalten. Nun habe sich aber herausgestellt, dass sowohl Otten als auch Beitin ihr Preisgeld an die Stadt Aachen hätten abführen müssen. Nur Franzen habe ihren Anteil behalten können, da sie nicht mehr für die Stadt Aachen arbeite.

Die Jury habe sich mehrfach an den Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp (CDU) gewandt mit der Bitte, das Geld an die Preisträger zurückzuerstatten, sagte Berg. Dazu sei aber noch nicht einmal eine Stellungnahme gekommen. Die Statuten der Stiftung sähen ganz klar vor, dass die Preissumme personalisiert sei. Was in Aachen geschehen sei, sei "ein im deutschen und internationalen Kulturbetrieb sicherlich einmaliger Vorgang".

Eine Sprecherin der Aachener Museen sagte auf Anfrage, ganz grundsätzlich gelte in Aachen, dass ein städtischer Mitarbeiter sein Preisgeld an die Stadt abführen müsse. "Das ist eine städtische Ausstellung gewesen", sagte die Sprecherin. Die mit dem Preis gewürdigte Leistung sei in der ganz normalen Dienstzeit erbracht worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019