Sie sind hier: Home > Politik >

Hitzlsperger will für Weinzierl "da sein": Keine Jobgarantie

Stuttgart  

Hitzlsperger will für Weinzierl "da sein": Keine Jobgarantie

12.02.2019, 13:20 Uhr | dpa

Hitzlsperger will für Weinzierl "da sein": Keine Jobgarantie. Vorstellung von Thomas Hitzlsperger

Wolfgang Dietrich (l), Präsident des VfB Stuttgarts, und Thomas Hitzlsperger, neuer Sportvorstand des VfB. Foto: Sebastian Gollnow (Quelle: dpa)

Der neue Sportvorstand des VfB Stuttgart Thomas Hitzlsperger hat Trainer Markus Weinzierl im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga seine Unterstützung zugesagt. "Das Wichtigste sei, für den Trainer da zu sein", sagte der 36-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung am Dienstag. "Mein Draht zu Markus ist wirklich sehr, sehr gut", betonte der frühere Nationalspieler, der bei den Schwaben einen Vertrag für dreineinhalb Jahre erhält. Hitzlsperger löst den umstrittenen Michael Reschke als Sportvorstand ab.

Eine Jobgarantie - etwa bis zum Saisonende - wollte Hitzlsperger Coach Weinzierl allerdings nicht aussprechen. "Ich kann gar keinen Zeitpunkt nennen", sagte er auf eine entsprechende Frage. "Ich werde alles tun, solange, wie ich spüre, dass es sinnvoll ist und das geht hoffentlich eine lange Zeit." Wichtig sei nun, Weinzierl "im täglichen Leben arbeiten zu sehen", um seine Arbeit beurteilen zu können. Hitzlsperger betonte: "Wir sprechen im wahrsten Sinne des Wortes die gleiche Sprache."

Der VfB liegt derzeit mit nur 15 Punkten nach 21 Spielen auf dem Abstiegs-Relegationsrang. Der Vorsprung auf den Vorletzten, Hannover 96, beträgt einen Punkt. Der FC Augsburg als 15. liegt drei Zähler vor den Schwaben.

VfB-Präsident Wolfgang Dietrich sagte: "Es geht darum jetzt in der Phase, dem Trainer die meistmögliche Unterstützung zu geben." Das sei "Priorität Nummer 1".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019