Sie sind hier: Home > Regional >

Mindestens 2,3 Millionen Euro: Immobilien werden versteigert

Bremen  

Mindestens 2,3 Millionen Euro: Immobilien werden versteigert

12.02.2019, 16:45 Uhr | dpa

Mindestens 2,3 Millionen Euro: Immobilien werden versteigert. Banknoten auf einem Haufen

Banknoten liegen auf einem Haufen. Foto: Jens Wolf/Archiv (Quelle: dpa)

44 Immobilien und Grundstücke aus Norddeutschland sollen am 9. März in Rostock versteigert werden. Ein Highlight der Frühjahrsauktion der Norddeutsche Grundstücksauktionen (NDGA) sei ein mehr als 100 Hektar großes, bewaldetes Areal bei Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim), auf dem gejagt werden dürfe und für das mindestens 950 000 Euro fällig werden, teilte die NDGA am Dienstag mit. Auch eine Fabrikantenvilla in Ueckermünde (Vorpommern-Greifswald) und der schwer beschädigte Nordflügel des Schlosses Remplin (Mecklenburgische Seenplatte) stehen zum Verkauf. In Papendorf bei Rostock werde ein Bunker versteigert. Die Gesamtsumme der Mindestgebote beträgt den Angaben zufolge 2,3 Millionen Euro. Die meisten Objekte stammen aus dem Nordosten, aber auch Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen sind vertreten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal