Sie sind hier: Home > Regional >

30 Jahre Mauerfall: Pläne der Landesbeauftragten

Schwerin  

30 Jahre Mauerfall: Pläne der Landesbeauftragten

15.02.2019, 02:45 Uhr | dpa

Der 30. Jahrestag des Mauerfalls in diesem Herbst drückt der Arbeit der Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur in Mecklenburg-Vorpommern seinen Stempel auf. Das Thema werde bei allen Veranstaltungen eine besondere Rolle spielen, etwa bei einer Grenzradtour mit Jugendlichen, sagte die Landesbeauftragte Anne Drescher. Heute will sie einen Ausblick auf das Jahr 2019 geben und Bilanz ihrer Arbeit im vergangenen Jahr ziehen.

Im vorigen Jahr wandten sich 1152 Bürger an die Stelle der Landesbeauftragten. Sie hatten vor allem Fragen zur Einsicht in Stasi-Akten, zu Rehabilitierungsmöglichkeiten nach den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen oder zu Recherchemöglichkeiten zur Schicksalsklärung. Bei ehemaligen DDR-Sportlern ging es um Staatsdoping, bei Heimkindern um erfahrenes Leid.

Außerdem habe ihre Stelle im vergangenen Jahr 85 Veranstaltungen wie Schulprojekttage, Filmaufführungen, Tagungen, Seminare, Vorträge und Präsentationen veranstaltet, erklärte Drescher. Damit hätten die Mitarbeiter vor allem jungen Menschen Zeitgeschichte vermittelt. Zudem gab es drei Neuerscheinungen aus eigenen und beauftragten Forschungsprojekten.

Bis vor kurzem lautete der Behördenname noch Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen. Im Januar wurde er in "Landesbeauftragte für die Aufarbeitung der SED-Diktatur" geändert. Der neue Name soll das breit gefasste Aufgabenspektrum widerspiegeln.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal