Sie sind hier: Home > Regional >

Julia Klöckner mit Orden wider den tierischen Ernst geehrt

Aachen  

Julia Klöckner mit Orden wider den tierischen Ernst geehrt

17.02.2019, 08:44 Uhr | dpa

Julia Klöckner mit Orden wider den tierischen Ernst geehrt. Julia Klöckner (CDU)

Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (CDU), hält eine Rede bei der Ordensverleihung. Foto: Henning Kaiser (Quelle: dpa)

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat als sechste Frau den Aachener Orden wider den tierischen Ernst für Humor und Menschlichkeit im Amt erhalten. Der Vorsitzende des Aachener Karnevalsvereins, Werner Pfeil, sagte am Samstagabend bei der Festsitzung zur 70. Ordensverleihung: "Julia Klöckner ist eine gradlinige und meinungsstarke Politikerin, die ihre Amtsführung mit Humor und Menschlichkeit verbindet."

Sie gewinne die Herzen der Menschen mit Bodenständigkeit, Offenheit und Ehrlichkeit, sagte Pfeil. Außerdem sei sie eine glühende Verfechterin des Brauchtums Karneval. Klöckner ging als gut aufgelegte Marktfrau Julia in die Bütt. Für ihre närrische Antrittsrede bei einem Gläschen Wein wurde Klöckner - einst Deutsche Weinkönigin - im Saal gefeiert.

Die Menschen würden zu viel Zucker, Fette und Salz verzehren, und es werde zu wenig gesund und selbst gekocht, sagte die Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft, die auch Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz sowie stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende ist. "Dennoch wehre ich mich gegen Klugscheißer, die mündigen Bürgern das letzte Gramm und einen Essensfahrplan vorschreiben wollen."

Beim Tierschutz las sie aber den Verbrauchern die Leviten. "Sonntagsreden zum Tierschutz zu halten und in der Woche nach Billigfleisch zu jagen, bringt gar nichts", meinte Klöckner (46), die aus Bad Kreuznach stammt.

Das Amt der Landwirtschaftsministerin werde unterschätzt, sagte der "Ordensritter" von 2018, Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Hier ein paar Häppchen auf der Nahrungsmittelmesse, da ganz nach den Vorstellungen des Bauernverbands agieren - "totaler Unsinn" sei das, merkte Kretschmann (70) in seiner Laudatio ironisch an. Die Schattenseiten des Amtes seien größer als bei allen anderen Ministerien: "Die schreddern höchstens mal eine Akte, aber doch keine Küken", spielte er auf das massenhafte Töten männlicher Küken in den Brütereien an.

Die Aufzeichnung "Wider den tierischen Ernst 2019" strahlt die ARD an diesem Montag um 20.15 Uhr aus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe