Sie sind hier: Home > Regional >

Lärmschutz an Belt-Bahn: Keine Einigung mit Bad Schwartau

Ratekau  

Lärmschutz an Belt-Bahn: Keine Einigung mit Bad Schwartau

17.02.2019, 09:38 Uhr | dpa

Lärmschutz an Belt-Bahn: Keine Einigung mit Bad Schwartau. Bahnhof Bad Schwartau

Ein Zug der Regionalbahn steht im Bahnhof von Bad Schwartau. Foto: Markus Scholz/Archiv (Quelle: dpa)

Es gibt weiterhin Streit um die Bahnanbindung der geplanten festen Fehmarnbelt-Querung. Die Stadt Bad Schwartau im Kreis Ostholstein verlangt von der Deutschen Bahn, die Gleise im Bereich der Stadt in einem sieben Meter tiefen Trog zu verlegen. Dadurch sollen die Anwohner besser vor dem erwarteten Zuglärm geschützt werden. Das Geld dafür soll aus dem Maßnahmenpaket für übergesetzliche Schutzmaßnahmen kommen, über das der Deutsche Bundestag voraussichtlich im Sommer entscheiden will.

Dafür müsste sich Bad Schwartau allerdings mit der Bahn auf eine Lösung einigen. Doch eine solche Einigung ist derzeit nicht in Sicht. Für den bestmöglichen Schutz der Menschen und der Umwelt sei auf allen Seiten Kompromissbereitschaft erforderlich, mahnte Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal