Sie sind hier: Home > Regional >

Kovac hofft auf faire Bewertung

München  

Kovac hofft auf faire Bewertung

17.02.2019, 17:57 Uhr | dpa

Kovac hofft auf faire Bewertung. Niko Kovac

Münchens Trainer Niko Kovac lächelt vor dem Spiel. Foto: Angelika Warmuth/Archiv (Quelle: dpa)

Trainer Niko Kovac sieht den Champions League-Kracher des FC Bayern München gegen den FC Liverpool als "50:50-Geschichte" an und ist sich bewusst, dass er beim Rekordmeister an Erfolgen gemessen wird. "Wir sind hier, um Titel zu holen. Das muss man beim FC Bayern", sagte Kovac dem Fachmagazin "Kicker" (Montag-Ausgabe). Sollte es am Ende nur zum DFB-Pokalsieg reichen, wäre das für den Coach auch kein Trostpreis. "Das ist das Bösartige im Menschen, dass dieser Titel schlechtgeredet wird", betont Kovac, der im vergangenen Jahr mit Eintracht Frankfurt den Pokal im Finale gegen die Bayern geholt hatte.

Kovac hofft am Saisonende auf eine faire Bewertung seiner Arbeit. "Entscheidend ist wie wir es intern sehen - realistisch. Fantastereien wären naiv", sagte Kovac, der am Dienstag vor dem wohl größten Spiel in seiner Bayern-Zeit steht, wenn es im Achtelfinal-Hinspiel in der Königsklasse gegen den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp geht. "Es ist kein Selbstläufer", sagt Kovac.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal