Sie sind hier: Home > Regional >

Warnstreiks an Hamburger Schulen und Hochschulen

Hamburg  

Warnstreiks an Hamburger Schulen und Hochschulen

20.02.2019, 08:26 Uhr | dpa

Warnstreiks an Hamburger Schulen und Hochschulen. Warnstreik in Hamburg

Eine Teilnehmerin eines Warnstreiks trägt einen Button mit der Aufschrift "Streik" und eine Trillerpfeife an ihrer Jacke. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv (Quelle: dpa)

Tarifbeschäftigte an den Hamburger Schulen und Hochschulen sind am Mittwoch in den Warnstreik getreten. Mit dem ganztägigen Ausstand will die Gewerkschaft Verdi im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Zur Arbeitsniederlegung aufgerufen waren Verwaltungsangestellte in den Schulbüros, Schulhausmeister, Betriebsarbeiter, Reinigungskräfte, Erzieher und Sozialpädagogen sowie Mitarbeiter der Universität Hamburg und anderer Hochschulen.

Von dem Warnstreik erwartet die Schulbehörde keine größeren Auswirkungen auf den Unterricht, da 90 Prozent der Lehrer Beamte sind, die nicht streiken dürfen. Anders sieht es bei Erziehern und Sozialpädagogen aus. Die Ganztagsbetreuung der Kinder sei aber gewährleistet, sagte ein Sprecher.

Vor der Stadtteilschule in Horn und drei weiteren Treffpunkten versammelten sich am Morgen Beschäftigte, um der Forderung nach sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat Nachdruck zu verleihen. Am Vormittag (9.30 Uhr) war eine zentrale Kundgebung auf dem Gänsemarkt geplant. Die Tarifgemeinschaft der Länder lehnt die Forderung ab, hat aber noch kein eigenes Angebot vorgelegt. Die Verhandlungen gehen Ende des Monats in Potsdam in die dritte Runde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal