Sie sind hier: Home > Regional >

Land fördert plattdeutsche Sprachangebote in der Kita

Kiel  

Land fördert plattdeutsche Sprachangebote in der Kita

21.02.2019, 12:51 Uhr | dpa

Mit 500 000 Euro fördert Schleswig-Holsteins Landesregierung dänische, friesische und niederdeutsche Angebote in den Kitas. "Wir wollen das bestehende Sprachangebot in Kitas für Dänisch, Friesisch und Niederdeutsch erhalten und fördern", sagte der Minderheitenbeauftragte Johannes Callsen (CDU) am Donnerstag. Kinder sollen sich durch die Sprachangebote früh mit den Regional- und Minderheitensprachen des Landes vertraut machen.

2018 hätten knapp 400 Kindertagesstätten vom Förderangebot des Landes profitiert, sagte Callsen. Insgesamt seien 390 000 Euro bewilligt worden, größtenteils im Raum Schleswig-Flensburg und Nordfriesland. Es gebe noch Mittel für weitere Einrichtungen. "Für die Kinder ist es eine Bereicherung und hält gleichzeitig diese Sprachen lebendig."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal