Sie sind hier: Home > Regional >

Ampel-Fraktionen in der Agrarpolitik nicht auf einer Furche

Mainz  

Ampel-Fraktionen in der Agrarpolitik nicht auf einer Furche

21.02.2019, 13:12 Uhr | dpa

Die Ampelkoalition in Rheinland-Pfalz hält seit fast drei Jahren zusammen - unterschwellige Konflikte hat am Donnerstag eine Landtagsdebatte zur Agrarpolitik aufgezeigt. Der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Marco Weber, kritisierte am Donnerstag in Mainz zunehmende "Negativkampagnen" gegen die Tierhaltung und andere Zweige der Landwirtschaft. Dies demotiviere die landwirtschaftlichen Betriebe, die zudem immer mehr mit bürokratischen Auflagen zu kämpfen hätten. Eine wichtige Aufgabe der Agrarministerkonferenz unter dem Vorsitz von Rheinland-Pfalz müsse es sein, den Kampagnen ein positives Bild der Landwirtschaft entgegenzusetzen.

Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Christine Schneider stimmte dem Abgeordneten der Regierungspartei ausdrücklich zu und sagte mit Blick auf Kritiker der Massentierhaltung bei den Grünen: "Es tut uns wirklich leid, dass sie sich mit dieser Auffassung in Ihrer Koalition nicht durchsetzen können." Mit der "verzerrten Diskussion über die Tierhaltung" werde ein ganzer Berufsstand verunglimpft. "Ich halte für die FDP- und die CDU-Fraktion fest, dass wir hinter den landwirtschaftlichen Betrieben stehen."

Ein neuerliches Plädoyer für die ökologische Landwirtschaft und die regionale Produktion von Lebensmitteln hielt die Grünen-Abgeordnete Jutta Blatzheim-Roegler, ohne weiter auf Webers Kritik an "Negativkampagnen" einzugehen. Agrarminister Volker Wissing (FDP) räumte ein: "Wir haben auch innerhalb der Landesregierung Diskussionen über die Landwirtschaft." Rheinland-Pfalz werde die Agrarministerkonferenz nutzen, um die Beratungen auf die wirklichen Problemstellungen der Landwirtschaft zu richten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe