Sie sind hier: Home > Regional >

Dresden zeigt Rembrandt als Zeichner und Radierer

Dresden  

Dresden zeigt Rembrandt als Zeichner und Radierer

22.02.2019, 05:56 Uhr | dpa

Dresden zeigt Rembrandt als Zeichner und Radierer. Rembrandt-Werk ist durch eine Lupe zu sehen

Selbstbildnis von Rembrandt aus dem Jahr 1630 ist durch eine Lupe zu sehen. Foto: Sebastian Willnow (Quelle: dpa)

Das Kupferstich-Kabinett in Dresden holt für eine Ausstellung im 350. Todesjahr von Rembrandt (1606-1669) Schätze aus dem Depot und bedeutende Leihgaben in die Elbestadt. Die Schau "Rembrandts Strich" (14. Juni bis 15. September) wird etwa 100 Werke versammeln. "Wer den Radierer und Zeichner Rembrandt sehen will, muss hierher kommen", sagte Direktorin Stephanie Buck. Gezeigt werden unter anderem eine einmalige Serie von Selbstbildnissen, die "Mona Lisa der Zeichenkunst" und das "Hundertguldenblatt". Werke von Goya und Dürer, Beckmann und Picasso sowie von Marlene Dumas bieten zudem einen einzigartigen Dialog mit dem niederländischen Barockmeister.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal