Sie sind hier: Home > Regional >

Reisende zieht es wieder stärker nach Berlin

Berlin  

Reisende zieht es wieder stärker nach Berlin

22.02.2019, 11:55 Uhr | dpa

Reisende zieht es wieder stärker nach Berlin. Touristen in Berlin

Touristen besuchen die Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße in Berlin. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Berlin hat 2018 wieder mehr Gäste empfangen. Die Zahl der Besucher stieg um 4,1 Prozent auf 13,5 Millionen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Freitag mitteilte. 32,9 Millionen Übernachtungen in Hotels und Pensionen entsprachen einem Zuwachs von 5,5 Prozent. Damit zog der Berlin-Tourismus 2018 nach einer Wachstumspause im Vorjahr wieder an

Berlin liege damit unter den Top-3-Reisezielen in Europa, sagte der Chef der Tourismusgesellschaft Visit Berlin, Burkhard Kieker. 15,09 Millionen Übernachtungen (46 Prozent) entfielen auf ausländische Touristen.

2017 war das Geschäft stagniert. Die Tourismusgesellschaft machte damals vor allem die Pleite der Fluggesellschaft Air Berlin für das schwache Wachstum verantwortlich.

Die Statistik erfasst Gäste, die in einer Unterkunft mit mehr als neun Schlafplätzen einen Meldezettel ausfüllen. Besucher, die bei Privatleuten übernachten und ihren Aufenthalt etwa über AirBnB buchen, tauchen darin nicht auf.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal