Sie sind hier: Home > Regional >

Dynamo unter Druck: In Darmstadt muss ein Sieg her

Dresden  

Dynamo unter Druck: In Darmstadt muss ein Sieg her

23.02.2019, 02:24 Uhr | dpa

Dynamo unter Druck: In Darmstadt muss ein Sieg her. Ralf Minge

Ralf Minge, Sportchef von Dynamo Dresden, steht vor dem Spiel am Spielfelrand. Foto: Christian Charisius (Quelle: dpa)

Dynamo Dresden muss heute in einem wichtigen Spiel im Kampf um den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga beim SV Darmstadt 98 antreten. Nach vier sieglosen Spielen, von denen drei verloren gingen, steht Trainer Maik Walpurgis bei Dynamo gehörig unter Druck. "Ein Ultimatum im klassischen Sinne gibt es nicht", meinte Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "Wir brauchen aber auch nicht rumzulabern." Alle im Verein seien gefragt, die Wende zu schaffen.

Der Abstand auf den Abstiegsrelegationsplatz beträgt sieben Punkte. Mit einem Sieg würde Darmstadt (14.), das sich nach drei Spielen ohne Sieg in dieser Woche von Trainer Dirk Schuster trennte, nach Zählern aber bereits gleichziehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal