Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei findet Druckluftwaffen an illegaler "Biathlonanlage"

Neuwied  

Polizei findet Druckluftwaffen an illegaler "Biathlonanlage"

25.02.2019, 08:47 Uhr | dpa

Einen illegalen Schießstand "nach Art einer Biathlonanlage" hat die Polizei am Sonntag hinter einem Betrieb in Neuwied entdeckt. Eigentlich seien die Beamten wegen eines Feuers gerufen worden, teilte die Polizei am Montag mit. Ein 41-jähriger Mann habe Holz und Plastikmüll verbrannt, wegen der Rauchentwicklung sei die Feuerwehr gerufen worden. Als die Feuerwehr den Schießstand entdeckte, habe der laut Polizei erheblich alkoholisierte 41-Jährige versucht, mehrere Waffen zu verstecken. Die Polizei fand diese jedoch, es soll sich dabei um drei Druckluftpistolen mit Metall- oder Kunststoffkugeln handeln. Den Mann erwarten nun Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren, da er keine Erlaubnis für das Betreiben eines Schießstandes gehabt haben soll.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal