Sie sind hier: Home > Regionales >

Bahntunnel ohne historische Genehmigung

Sankt Goar  

Bahntunnel ohne historische Genehmigung

02.03.2019, 08:42 Uhr | dpa

Bahntunnel ohne historische Genehmigung. Bahntunnel bei Loreley

Ein Güterzug fährt durch den Bahntunnel zwischen St.Goar und Oberwesel (Rheinland-Pfalz). Foto: Thomas Frey/Archiv (Quelle: dpa)

Die rund 160 Jahre alten Bahntunnel im Rheintal gegenüber dem Loreley-Felsen haben laut Deutscher Bahn keine historische Genehmigung. Wären sie wirklich Schwarzbauten, könnten laut dem Düsseldorfer Juristen Clemens Antweiler nachträglich zum Beispiel Tempolimits und weniger Züge auf der Strecke gefordert werden. Kritiker halten die drei Uralttunnel zwischen St. Goar und Oberwesel für unsicher ohne Fluchtwege, Sammelplätze und Löschteich. Die Deutsche Bahn (DB) weist das entschieden zurück: Die nicht allzu langen Röhren würden regelmäßig kontrolliert und erst derzeit wieder instandgesetzt, wenn auch nicht grundlegend saniert.

Die DB-Tochter DB Netz schrieb nun der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel zur Frage einer Genehmigung: "Historische Unterlagen liegen uns nicht vor." Die DB Netz ergänzte, sogenannte Planfeststellungsbeschlüsse seien "nicht notwendig. Es bedarf für den Betrieb einer Anlage lediglich eine Betriebserlaubnis, die für alle in Betrieb befindlichen Strecken der DB AG vorliegt". Die 160 Jahre alte linksrheinische Bahnstrecke zwischen Mainz und Koblenz genieße Bestandsschutz. Die DB Netz hatte etwa ein Dreivierteljahr für diese Antwort auf eine Anfrage von Verbandsgemeinde-Bürgermeister Thomas Bungert (CDU) gebraucht.

Anwalt Antweiler sagte: "Wenn etwas nicht genehmigt worden ist, gibt es auch keinen Bestandsschutz." In Preußen sei schon seit 1838 eine Planfeststellung für Bahntrassen vorgeschrieben gewesen. Auch für die spätere Elektrifizierung der linksrheinischen Gleise wäre sie nötig gewesen. Bungert erklärte, Antweiler solle mit einem Rechtsgutachten zu den Erfolgsaussichten einer Klage beauftragt werden. Es gehe um mehr Sicherheit und weniger Bahnlärm. Nach der Instandsetzung der drei historischen Tunnel sei auch eine Feuerwehrübung geplant.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe