Sie sind hier: Home > Regional >

Etwas mehr Gründergeist im Land: Vor allem im Baugewerbe

Bad Ems  

Etwas mehr Gründergeist im Land: Vor allem im Baugewerbe

05.03.2019, 17:51 Uhr | dpa

Die Rheinland-Pfälzer haben 2018 etwas mehr Gründergeist bewiesen als im Jahr davor. Insgesamt zählte das Statistische Landesamt 5533 Betriebsgründungen im Land, wie die Behörde am Dienstag in Bad Ems mitteilte. Das waren 4,3 Prozent mehr als im Jahr davor. Der größte Teil entfiel mit etwa 22 Prozent auf die Branche "Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen", wobei hier die Zahl der Gründungen mit 1233 (Vorjahr: 1239) gegen den Trend zurückging. Anders beim Baugewerbe: Mit 802 Neugründungen waren es über acht Prozent mehr als im Vorjahr.

Gezählt wurden bei der Statistik sowohl neu gegründete Kapital- und Personengesellschaften, aber auch neu gegründete Einzelunternehmen, die einen Handelsregistereintrag oder eine Handwerkskarte haben oder mindestens einen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

Auch regional zeigte sich die Gründerentwicklung durchaus unterschiedlich: Zweibrücken kam unter den kreisfreien Städten mit 29,7 Betriebsgründungen je 10 000 Einwohner auf den höchsten Wert, Koblenz mit 13,0 auf den niedrigsten. Unter den Kreisen lag Germersheim (16,5) vorne, Trier-Saarburg (6,7) hinten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal