Sie sind hier: Home > Regionales >

Aue für Einführung des Videobeweises in der 2. Liga

Aue  

Aue für Einführung des Videobeweises in der 2. Liga

06.03.2019, 13:35 Uhr | dpa

Der FC Erzgebirge Aue wird für die Einführung des Videobeweises in der 2. Fußball-Bundesliga stimmen. "Wenn der Video-Assistent die Quote der Fehlentscheidungen reduzieren kann, ist das System auch für die 2. Liga ein sinnvolles Instrument. Wir werden uns deshalb dafür entscheiden", sagte Aues Geschäftsführer Michael Voigt am Mittwoch.

Die 2. Liga entscheidet nach einem Bericht der "Sport Bild" am 21. März über die Einführung des Videobeweises. An diesem Tag findet in Frankfurt/Main eine Versammlung der Zweitliga-Vertreter unter dem Dach der Deutschen Fußball Liga (DFL) statt. Bereits in dieser Saison läuft die Offline-Testphase zur Schulung der Videoassistenten. Dafür hatten vor einem Jahr die 18 Clubs bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung gestimmt.

Kritikpunkte waren vor allem die Kosten. Zudem sorgt der Videobeweis, der zur Spielzeit 2017/18 in der 1. Liga eingeführt worden war, immer wieder für Diskussionen. Davor warnt auch Aue-Trainer Daniel Meyer. "Grundsätzliche finde ich den Videobeweis gut. Aber wir brauchen am Ende klare Entscheidungen und ein klares Handling, um unnötige Diskussionen zu vermeiden", erklärte der 39 Jahre alte Fußball-Lehrer, der zudem auf die emotionalen Herausforderungen verwies: "Es wird für alle Beteiligten und Zuschauer auch in der 2. Liga zu einer Umgewöhnung führen, wenn nach einem Tor minutenlang keine Gewissheit darüber herrscht, ob der Treffer nun zählt oder eben nicht zählt." Bei einer Ausweitung des Videoassistenten auf die 2. Liga müsste der Video-Keller laut "Sport Bild" in Köln umgebaut werden, da vor allem die Samstagspiele im Unter- und Oberhaus zeitlich nahe beieinander liegen. Nach Angaben des Magazins müssten dann die sechs Arbeitsstationen auf zehn erhöht werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe